18.02.2019

„Beasariesar, Beasariesar“


Auch heuer gab´s wieder den kleinen, aber feinen Faschingsumzug in Bildstein.

Zweifellos zählt das jährliche Faschingstreiben in Bildstein zu den „Geheimtipps“ in der närrische Zeit. Speziell bei Familien ist der „Wagen-freie“ Umzug sehr beliebt und geschätzt. Dabei griff heuer erstmals die Funkenzunft der Faschingszunft unter die Arme, um den organisatorischen und personellen Aufwand zu bewältigen. Und das Team rund um Funkenzunft-Obmann Mathias Lenz machte die Sache einwandfrei und durfte knapp zwei Dutzend Gruppen willkommen heißen. Unmittelbar vor dem Startschuss des Umzugs wurden Bürgermeisterin Judith Schilling-Grabher, Vizebgm. Walter Moosbrugger und GR Dietmar Schratzer von einer Schar kleiner „Piraten“, welche aus der Volksschule und dem Kindergarten Richtung Gemeindestube marschierten, abgeholt. Begleitet von Guggamusik-Klängen und viel Ramba-Zamba zogen die bunten Gruppen vorbei an hunderten Zaungästen durchs Dorfzentrum. Während die Großen den Narrentag hernach auf dem Dorfplatz ausklingen ließen, gab es für die kleinen Gäste ein vom Elternverein und Familienverband organisiertes Faschingsprogramm im Pfarrsaal.

©Natascha und Walter Moosbrugger



 
  • ingtorrent.com
  • abouttorrent.com
  • storytorrent.com