08.01.2018

Chor und Blasmusik im Zusammenspiel


Auf die Akustik in der neu gestalteten Wallfahrtskirche waren im Vorfeld des Gemeinschaftskonzertes viele neugierig. Spätestens nach der knapp mehr als einstündigen Darbietung mit einem Mix aus vielstimmigen Chorgesängen und klangvollen Blasmusikstücken war die Erleichterung bei den Konzertdirigenten Birgit Giselbrecht-Plankel und Kapellmeister Klaus Greiderer spürbar. Ein großer Applaus der Besucherinnen und Besucher war ihnen gewiss. Auch Chormitglied Pfarrer Paul Burtscher zeigte sich vom Publikumsandrang und Interesse an der vormittäglichen Matinee, deren freiwillige Spendeneinnahmen der Kirchenrenovierung zu Gute kommen, überwältigt. Gerade rechtzeitig vor dem Gottesdienst und dem anschließenden Gemeinschaftsauftritt setzte der Schneefall aus und die Straßen blieben sicher befahrbar.

Über 100 Mitwirkende

Während die rund 70 Chormitglieder vor dem neuen Granit-Altar Platz nahmen, positionierten sich die über 40 Mitglieder des Musikvereins hinter diesem. Die beiden Konzertstücke „Hymn to the Fallen“ und „Dry your Tears, Afrika“ von John Williams wurden gemeinsam vorgetragen und sorgten für ein imposantes Klangerlebnis. Zu guter Letzt und quasi als Zugabe lud die Chorleiterin alle Anwesenden zum spontanen Singen ein und über 300 Stimmen ließen „Leise rieselt der Schnee“ für einmal gar nicht so leise erschallen. Dass dieses zweite gemeinsame Konzert gewiss nicht das letzte bleiben würde, versicherten im Anschluss daran alle Beteiligten, allen voran die Vereinsobmänner Norbert Greber (Chor) und Michael Lenz (MV Bildstein) unisono beim geselligen Beisammensein und Ausklang im Pfarrsaal.

©Natascha und Walter Moosbrugger


Aktuelle Veranstaltungen

Fr  26.01.2018
Sa  27.01.2018
Sa  27.01.2018
Fr  02.02.2018
Di  06.02.2018